Neue Henneberger Zeitung online

SINGLE!!!

Hörgeräte Möckel
DRK Suhl
NHZ Treffpunkt

CONTENT-SINGLE!!!

2022 Das internationale Jahr des Glases – Ein Lauscha Jahr

Veröffentlicht von

Es war einmal…, dass die beiden Glasmacher Hans Greiner und Christoph Müller beim jagen den Fürsten Johann Casimir zu Sachsen-Coburg traffen. Eigentlich wollten sie SEINEN Bären jagen und er sie dafür…, aber es kam anders. Sie gründeten im Lauschatal auf seinem Boden eine erste Glashütte, die Geburtsstunde Lauschaer Glases und Lauschas als schmuckes Städtchen im Thüringer Schiefergebirge.

Die Lauschaer Glasbläser bliesen sich mit Ihrem gläsernen Christbaumschmuck, den Glasmurmeln, aber auch Rosenkugeln, Thüringer Waldglas oder sogar Glasfasern, was ganz zu Anfang als Feenhaar bekannt wurde ins Leben, Heim und Herz der Menschen nicht nur in Ihrer Heimat, sondern weltweit.

DRK Suhl
NHZ Treffpunkt
Hörgeräte Möckel

Besonders heute werden die phantasievollen Kostbarkeiten, geschaffen von Hand an Brenner und Ofen, geschätzt und laden wie der Werksverkauf der ELIAS Glashütte mit echter Produktion statt nur Schauvorführung zum Verweilen, Entdecken und Kaufen ein.

Tauchen Sie z.B. im Museum für Glaskunst in die funkelnde gläserne Zauberwelt der Vergangenheit und vielem Heutigen ein. U.a. findet der gläserne Lauschaer Christbaumschmuck dort seine Bühne und offenbart das Geheimnis seiner Abstammung u.a. von Perlen und Preziosen. Wussten Sie, dass Ihr Weihnachtsbaum mit gläsernen Lauschaer Christbaumschmuck seit 2020 sogar immaterielles Deutsches Kulturerbe ist?

Hörgeräte Möckel
DRK Suhl
NHZ Treffpunkt

„Dos hat die Walt noch nett gesehn! …das wir zu solcher Ehre kamen😊“

Wie all das en detail stattfand sehen sie im ELIAS Theater. Ein wenig gerafft, aber bekanntlich liegt in der Kürze die Würze. Elias (Greiner Vetters Sohn), der Glasmurmelerfinder und Farbglashütten-Gründer, begleitet Sie bei seiner Reise durch die Zeit und berichtet von Lauschaer Erfindungen wie den Glasaugen. Nebenbei erfahren Sie wie es der Glasstadt Lauscha und der ELIAS Glashütte erging.

„It’s Showtime – soch ich a mol.“

Dauer: 12 Min. während der Hüttenproduktion – Mo bis Sa ca. 10-14 Uhr
5,00 € ab 16 J. | 4,00 € bis 16 J.

Und wenn Sie von Lauschaer Glas und seinen Machern inspiriert durch die beschieferten Straßen ziehen, werden Sie vielleicht nostalgisch – gar Ihre Kindheit wieder entdecken, Skurriles bewundern und romantische Plätzchen sowie authentische Charaktere kennenlernen.

„Las‘ dasch gefall !“

ELIAS Glashütte – Farbglashütte Lauscha Tel. 036702 / 281 25 | info@farbglashuette.de

SAMMLUNG!!!

Das könnte auch interessant sein: