Neue Henneberger Zeitung online

SINGLE!!!

Hörgeräte Möckel
DRK Suhl
NHZ Treffpunkt

CONTENT-SINGLE!!!

Die hohe Kunst des Rumkasperns

Veröffentlicht von

Von Mittwoch bis Mittwoch vom 13. bis zum 20. Oktober lädt das Puppentheater des Staatstheaters Meiningen kleine wie erwachsene Zuschauer zu einer Kasperwoche in den Rautenkranz. Das Festival würdigt zugleich ein Weltkulturerbe – zu dem wurde das Kaspertheater in diesem Jahr nämlich erhoben.

Die markante Erscheinung des Kaspers mit seiner (fast immer) roten Zipfelmütze ist als Puppenfigur im deutschen Sprachraum seit Ende des 18. Jahrhunderts bekannt, dennoch ist der Kerl mit den flotten Sprüchen auf den Lippen nie alt geworden.

DRK Suhl
NHZ Treffpunkt
Hörgeräte Möckel

Dass der komische Held des Kaspertheaters namensgebend für ein ganzes Genre war, zeigt, wie sehr diese Figur seit jeher ihr Publikum beeindruckt. Und wer möchte nicht gerne einmal so sein wie er? Voller Witz, draufgängerisch, ungeschönt seine Meinung sagend – die Authentizität des Kaspers sorgt bei Groß und Klein für Erheiterung, regt aber auch zum Nachdenken an.

Das Kaspertheater – ursprünglich derbes Jahrmarktsvergnügen für Erwachsene und Jugendliche – wurde unlängst als Spielprinzip sogar von der Unesco zum immateriellen Kulturerbe erklärt. Mit der Kasperwoche möchte auch das Puppentheater des Staatstheaters Meiningen die hohe Kunst des Rumkasperns feiern und zeigt im Mitte Oktober von Mittwoch bis Mittwoch Kasperstücke für Jung und Alt.

NHZ Treffpunkt
Hörgeräte Möckel
DRK Suhl

Eine Vielzahl der Archetypen des Kaspertheaters wird in den Stücken zu erleben sein: Die für das Gute stehende Großmutter, der für Ordnung und Gerechtigkeit sorgende Wachtmeister – und natürlich darf die Faszination des Bösen nicht fehlen: Teufel, Hexe und Krokodil sorgen für große Aufregung.

Und wie im richtigen Leben ist Kasper mit mehr oder minder katastrophalen Ereignissen konfrontiert. Wie diese Probleme lösen? Kasper hat immer einen Plan, auch wenn man bangen muss, dass sein Tun die Geschichte im Guten enden lässt. Auch scheint die Kasperfigur in ihrer vorgegaukelten Einfalt prädestiniert zu sein, soziale und auch hochpolitische Themen anzusprechen und zu erörtern.

Die Stücke „Kasper, Wolf und 7 Geißlein“, „Die Geburtstagstorte oder Kaspers große Jagd“ und „Kasper. Wie verhext. Alles nur Theater“ rahmen würdevoll das Highlight der Kasperwoche am Samstagabend ein: Mit dem Stück „Kasper tot. Schluss mit lustig?” zollt das Puppentheater auch der Erwachsenenwelt Tribut. Lutz Großmann – Koryphäe des Kaspertheaters für Erwachsene – ist mit seiner ebenso komödiantischen wie bitteren Kasperiade zu Gast in Meiningen.

„Kasper, Wolf und 7 Geißlein“

ab 4 Jahren
Mama Ziege hat viel zu tun: Sie muss waschen, kochen, putzen. Und dann muss sie auch noch in die Stadt, um etwas Wichtiges zu erledigen – aber wer passt dann auf ihr Geißlein auf? Zum Glück gibt es da noch den Kasper, der gerne als Geißleinsitter aushilft. Allerdings bleibt der Kasper immer noch ein Kasper und der Wolf immer noch ein Wolf.
MI, 13.10., 10.00 Uhr
DO, 14.10., 10.00 Uhr
MI, 20.10., 10.00 Uhr – Rautenkranz

„Die Geburtstagstorte oder Kaspers große Jagd“

ab 4 Jahren
Kasper freut sich schon auf die bevorstehende Feier von Großmutters Geburtstag. Doch noch bevor der Kaffee auf dem Tisch steht wird die Geburtstagstorte geklaut. Wer steckt dahinter? Etwa der Teufel Oberschlau oder Kaspers Hund Flocki? Sowohl Oberwachtmeister Dollhase als auch Kasper machen sich auf die Jagd nach dem Tortendieb. Ob die Torte rechtzeitig zum Fest wieder zur Stelle ist?
FR, 15.10., 10.00 Uhr
SA, 16.10., 10.00 Uhr – Rautenkranz

„Kasper tot. Schluss mit lustig.“

ab 14 Jahren
Kasper ist in schlechter Verfassung und von Zweifeln geplagt. Schonungslos ist er mit Problemfeldern der Gegenwart konfrontiert, die er dennoch mit viel Witz und Tempo zu meistern versucht. Zwischen Klima-, Wirtschafts- und Sinnkrise wird ein Knäuel schlimmster Intrigen gesponnen denen Kasper nur entgehen kann, wenn er sich auf seine ursprünglichen Kräfte besinnt. Denn wenn der Tod das Textbuch schreibt, wird das Leben schwierig… Es wird sich zeigen, wer den längeren Atem hat. Ein Kasperstück der ganz anderen Art, das auf seine Weise dem Charakter desselben gerecht wird.
SA, 16.10., 19.30 Uhr – Rautenkranz

Kasper ist in schlechter Verfassung und von Zweifeln geplagt.

Kasper. Wie verhext. Alles nur Theater.

ab 4 Jahren
Kasper möchte endlich einmal selbst ein Theaterstück auf die Beine stellen. Gemeinsam mit Großmutter Hupe fasst er den Entschluss, das Märchen vom Rotkäppchen nachzuspielen. Doch als sie loslegen will nichts klappen. Es ist wie verhext! Kasper versucht herauszufinden, wer für den Unfug verantwortlich ist. Natürlich hat er sofort den Teufel in Verdacht. Doch dieser ist weit weg im Urlaub und kann nicht schuld sein an all dem Schabernack …
SO, 17.10., 15.00 Uhr
MO, 18.10., 10.00 Uhr
DI, 19.10, 10.00 Uhr – Rautenkranz

Kartentelefon: 03693 / 451222
Theaterkasse (Foyer Kammerspiele): geöffnet
Montag 8.00 – 16.00 Uhr,
Dienstag bis Freitag 8.00 – 18.00 Uhr,
Samstag: 10.00 – 12.00 Uhr
Buchung online: www.staatstheater-meiningen.de

Text: Staatstheater Meiningen; Fotos: Lutz Edelhoff, Christina Iberl

SAMMLUNG!!!

Das könnte auch interessant sein:

Diese Website verwendet Cookies und andere Methoden, um Inhalte und Werbung zu optimierieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Ausführliche Informationen zu diesen Themen sind in unserer Datenschutzerklärung zu finden. Mit der Nutzung unserer Website erklärt sich der Nutzer mit der Verwendung der dort beschriebenen Verfahren einverstanden.