Neue Henneberger Zeitung online

SINGLE!!!

Werbung
Kolonnenweg Grenze Naturschutzgebiet grünes Band

CONTENT-SINGLE!!!

„30 Jahre geöffnete Grenze“

Veröffentlicht von

Grenzenlos wandern mit Natur- und Landschaftsführer Ralf Kirchner zum Jubiläum der Grenzöffnung

Eisfeld-Friedrichshöhe. Am Sonntag, dem 10. November 2019, lädt der Naturpark Thüringer Wald e. V. ab 10 Uhr (Treff Parkplatz am Froschgrundsee – Nordufer – in Rödental) zu einer geführten Wanderung mit Natur- und Landschaftsführer Ralf Kirchner zum Jubiläum der Grenzöffnung ein. Die Tour wird etwa sechs Stunden dauern und führt über 16 Kilometer. Teilnahme kostenfrei.

Nicht nur in Berlin waren Ost und West durch eine Mauer getrennt. In Görsdorf bei Schalkau sind 30 Jahre nach dem Mauerfall noch Reste der einst bestgesichertsten Grenze der Welt als Denkmal erhalten. Unweit der ehemaligen GÜST Eisfeld erstreckt sich jetzt ein riesiges Naturschutzgebiet mit Mooren und Heiden, die es ebenso wie die noch vorhandenen Grenzsicherungsanlagen zu entdecken lohnt.

Die Wanderung durch das Nationale Naturmonument „Grünes Band“ entlang der ehemaligen innerdeutschen Grenze führt streckenweise auf dem Kolonnenweg durch die Naturschutzgebiete Görsdorfer Heide und Emstadter Sack. In Truckendorf kann eine Rast eingelegt werden. Dort wird der Bürgerverein für Speisen und Getränke sorgen.

Festes Schuhwerk und wetterfeste Kleidung sollten bei jeder Tour zur Ausrüstung gehören. Die Wanderung ist für die ganze Familie geeignet. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Text: Naturpark TW, Tina Heinz; Foto: Ralf Kirchner

SAMMLUNG!!!

Das könnte auch interessant sein:

Diese Website verwendet Cookies und andere Methoden, um Inhalte und Werbung zu optimierieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Ausführliche Informationen zu diesen Themen sind in unserer Datenschutzerklärung zu finden. Mit der Nutzung unserer Website erklärt sich der Nutzer mit der Verwendung der dort beschriebenen Verfahren einverstanden.