Neue Henneberger Zeitung online

SINGLE!!!

Hörgeräte Möckel
NHZ Treffpunkt
DRK Suhl

CONTENT-SINGLE!!!

Bären, Tigerenten und andere bunte Geschöpfe in Kloster Veßra

Veröffentlicht von

Ab 1. März Janosch-Ausstellung im Hennebergischen Museum zu erleben

Kloster Veßra. Das Hennebergische Museum Kloster Veßra bietet 2020 zum Auftakt der Ausstellungssaison einen ganz besonderen Kunstgenuss für die ganze Familie: Vom 1. März bis zum 14. Juni sind im museumseigenen KunstRaum Grafiken und Unikate von Janosch zu sehen.

Janosch wurde 1931 als Horst Eckert in Hindenburg (Oberschlesien) geboren. Er gilt als einer der bedeutendsten Kinderbuchautoren und -illustratoren des 21. Jahrhunderts. Seine Figuren – von der Tigerente über Günter Kastenfrosch bis zu Herrn Wondrak – sind „typisch Janosch“ und begeistern seit Jahrzehnten Jung und Alt. Ein wichtiges Element ist immer die Sprache: die Bildkompositionen enthalten Titel, Sprechblasen und bisweilen ganze Dialoge.

Hörgeräte Möckel
NHZ Treffpunkt
DRK Suhl

Horst Eckerts Karriere als Künstler begann jedoch eher holprig: Er begann Anfang der 1950er-Jahre, an der Akademie der Bildenden Künste zu studieren, musste sein Kunststudium aber wegen „mangelnder Begabung“ vorzeitig beenden. Anschließend versuchte er sich als freischaffender Künstler und schrieb ab 1956 für das Feuilleton. Ein Freund riet ihm, aus seinen Zeichnungen ein Kinderbuch zu machen, und sein Verleger empfahl, den Künstlernamen „Janosch“ zu führen. 1960 erschien das erste Kinderbuch mit dem Titel „Die Geschichte von Valek dem Pferd“, zehn Jahre darauf der erste Roman „Cholonek oder Der liebe Gott aus Lehm“. Anfang der 1980er-Jahre wurden Tiger und Bär (und natürlich die Tigerente) zu Janoschs wichtigsten Figuren. Seither sind seine Werke in über 30 Sprachen übersetzt und mit Auszeichnungen wie dem Jugendbuchpreis und dem Andreas Gryphius Preis geehrt worden.

Hörgeräte Möckel
DRK Suhl
NHZ Treffpunkt

In der Sonderausstellung „Janosch: Unikate und Grafik“ zeigt das Hennebergische Museum bis Mitte Juni 2020 eine Auswahl von über 40 Grafiken und Zeichnungen aus dem vielfältigen Œuvre des Künstlers. Auch hier dürfen Tigerente und Co. natürlich nicht fehlen, aber ebenso gibt es Erotisches und Ungeahntes zu sehen. Die Eröffnung findet am 1. März 2020 (Sonntag) um 11 Uhr mit musikalischer und kulinarischer Begleitung im KunstRaum statt. Der Eintritt kostet 6, ermäßigt 4 Euro.

Text: Museum Kloster Veßra; Grafiken: Janosch

SAMMLUNG!!!

Das könnte auch interessant sein:

SAMMLUNG-CONTENT!!!

Lass es raus!

Junges Literaturforum Preisverleihung 21.05.2022 548 junge Leute sind dieser Aufforderung gefolgt und haben ihre Texte beim Schreibwettbewerb „Junges Literaturforum Hessen – Thüringen“ eingereicht. Bereits seit 1991 bieten mit diesem Forum