Neue Henneberger Zeitung online

SINGLE!!!

Hörgeräte Möckel
NHZ Treffpunkt
DRK Suhl
Rhöntropfen
Wer beherrscht Deutschland? Was den Osten anders macht" am 31. Oktober um 20.15 Uhr im MDR- Fernsehen / © MDR/Hoferichter&Jacobs, honorarfrei - Verwendung gemäß der AGB im engen inhaltlichen, redaktionellen Zusammenhang mit genannter MDR-Sendung bei Nennung "Bild: MDR/Hoferichter&Jacobs" (S2+). MDR/HA Kommunikation, 04360 Leipzig, Tel: (0341) 300 6477 oder - 6463 / Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/7880 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/MDR Mitteldeutscher Rundfunk/MDR/Hoferichter&Jacobs"

CONTENT-SINGLE!!!

„Was den Osten anders macht“

Veröffentlicht von

Dokumentation am 31. Oktober um 20.15 Uhr im MDR-Fernsehen

Leipzig. Die Landtagswahlen in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen zeigen deutlich: Der Osten tickt anders und wählt anders. Dabei war 1990, als die Einheit kam, die Freude groß und die Hoffnungen waren es auch. Im Osten sollte es schnell so wie im Westen werden. Heute wissen wir: Der Osten ist noch immer anders. Die  Dokumentation „Wer beherrscht Deutschland? Was den Osten anders macht“ am 31. Oktober um 20.15 Uhr im MDR- Fernsehen fragt nach.

Wer hat die Macht – und wer fühlt sich machtlos? Wer bestimmt die Geschicke einer Stadt stärker: der gewählte Bürgermeister oder der einflussreiche Unternehmer, der mit der Verlagerung von Arbeitsplätzen droht, wenn die Stadt seine Forderungen nicht erfüllt?

NHZ Treffpunkt
Rhöntropfen
DRK Suhl
Hörgeräte Möckel

Kann eine Bürgerinitiative sich gegen einen scheinbar übermächtigen Konzern wehren?

Trotz vielerorts moderner Infrastruktur und sanierter Städte liegen die Probleme auf der Hand – zum Beispiel in Weißwasser: Bis vor wenigen Jahren war das eine wohlhabende Kreisstadt. Die Braunkohle sorgte  für sprudelnde Steuereinnahmen. Als sich der schwedische Energieriese Vattenfall zurückzieht, folgt das Erwachen.

Hörgeräte Möckel
Rhöntropfen
NHZ Treffpunkt
DRK Suhl

Weißwasser ist nur ein Beispiel für die schwierigen Strukturprozesse im Osten. Gerade hier haben Proteste und Bürgerversammlungen abseits der etablierten Parteien   Konjunktur. Große Teile der Bevölkerung fühlen sich nicht mehr von den etablierten Parteien vertreten.

Darüber hinaus sind Spitzenpositionen in Politik und Wirtschaft überproportional westdeutsch besetzt. Wenn es Ostdeutsche in Führungspositionen geschafft haben, dann sind das meist Frauen – auch das ein ostdeutsches Phänomen. Eines, wovon der Westen profitiert.

Die Dokumentation schafft ein tiefgreifendes Bild der derzeitigen gesellschaftlichen Situation und zeigt ein in seinem politischen Selbstverständnis verunsichertes Land.

Titelbild: „Wer beherrscht Deutschland? Was den Osten anders macht“ am 31. Oktober um 20.15 Uhr im MDR- Fernsehen.
Text: MDR; Foto: MDR/Hoferichter&Jacobs

SAMMLUNG!!!

Das könnte auch interessant sein:

Diese Website verwendet Cookies und andere Methoden, um Inhalte und Werbung zu optimierieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Ausführliche Informationen zu diesen Themen sind in unserer Datenschutzerklärung zu finden. Mit der Nutzung unserer Website erklärt sich der Nutzer mit der Verwendung der dort beschriebenen Verfahren einverstanden.