Neue Henneberger Zeitung online

SINGLE!!!

Werbung

CONTENT-SINGLE!!!

Regionale Museumsnacht in SON, CO, KC und HBN – „Nachts im Museum“ im Sonneberger Spielzeugmuseum

Veröffentlicht von

Sonneberg. Am 19. Oktober 2019 laden 14 Einrichtungen und Museen aus den Landkreisen Coburg, Kronach, Hildburghausen und Sonneberg zur „Regionalen Museumsnacht“ ein. Von 18 bis 23 Uhr können sich Besucher auf eine Busreise zu den verschiedenen Veranstaltungsorten begeben und Einblicke in Geschichte, Kunst, Gewerbe und Naturwissenschaften gewinnen. Unter dem Motto „Grenzenlos“ zeigt sich jede Einrichtung auf seine ganz spezielle Art und Weise.

Die Teilnahme-Bändchen erhalten Besucher für nur 3,00 Euro im Vorverkauf in den teilnehmenden Museen, sowie in den Tourist-Informationen in Coburg und Sonneberg. Im Kauf enthalten sind neben dem Eintritt, auch die Fahrten mit den Shuttle-Bussen. Bis 16 Jahre ist der Eintritt frei.

Mehr Informationen unter: www.regionale-museumsnacht.de.

Programm zur 16. „Regionalen Museumsnacht“ im Deutschen Spielzeugmuseum

„Nachts im Museum“ – Ein Ort, an dem Märchenfiguren, Puppen und Spielzeuge zum Leben erwachen. Es gibt – wie im Kinofilm – einen spannenden Abend grenzenloser Phantasie zu erleben.

Die Schülerinnen und Schüler der Musikschule Sonneberg entführen die Besucher unter der Leitung von Petra Adelbert in die Welt von „Hänsel und Gretel“ mit Ausschnitten des Singspiels, das an die bekannte Oper von Engelbert Humperdinck angelehnt ist.

Der Geist des Spielzeuges, Roland Spielmann, führt ältere Besucher auf eine Reise in die Kindheit, während die Jüngsten sich auf eine Expedition in die Welt des Spielzeugs begeben. Mit Taschenlampen geht es durch das Museum. Das lässt der Imagination freien Lauf. Die Führungen halten einige Überraschungen bereit wie die Verfilmung der „Abenteuer des Sonneberger Reiterleins“.

Im offenen Workshop wartet das Schattentheater darauf, lebendig zu werden. Unter dem Thema „Geschichten aus Licht und Schatten“ werden gemeinsam Schattenrissfiguren gebastelt und das faszinierende Spiel mit Licht und Schatten ausprobiert.

Das Museum zeigt eine Auskoppelung aus Roland Wozniaks neuestem Film, „SON mein Heimatkreis“. Besucher erfahren mehr über die Zukunft und die Entwicklung des Deutschen Spielzeugmuseums.

Für das leibliche Wohl wird bestens gesorgt.

Programmübersicht im Deutschen Spielzeugmuseum

  • 18 Uhr Ausschnitt aus dem Singspiel „Hänsel und Gretel“
    Darbietung von Schülern und Schülerinnen der Musikschule Sonneberg, angelehnt an die bekannte Oper von Engelbert Humperdinck
  • 19 Uhr „Entdeckungsreise für Klein und Groß“
    Führung durch das Haus mit Roland Spielmann
  • 21 Uhr „Nachts im Museum mit dem Geist des Spielzeugs“
    Taschenlampen-Führung durch das Haus mit Roland Spielmann – Bitte Taschenlampen mitbringen!
  • Ab 18 bis 22 Uhr „Geschichten aus Licht und Schatten“
    Offener Workshop
  • 18.00 bis 22.00 Uhr Auskopplung aus dem Film „SON mein Heimatkreis“
    Ein Film von Roland Wozniak, 2018
Text: Deutsches Spielzeugmuseum, Julia Thomae; Foto: Carl-Heinz Zitzmann

SAMMLUNG!!!

Das könnte auch interessant sein:

Diese Website verwendet Cookies und andere Methoden, um Inhalte und Werbung zu optimierieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Ausführliche Informationen zu diesen Themen sind in unserer Datenschutzerklärung zu finden. Mit der Nutzung unserer Website erklärt sich der Nutzer mit der Verwendung der dort beschriebenen Verfahren einverstanden.